Kunst im Hotel

Internationales Kunstprojekt im Geist der Hanse

Im Jahre 1989 initiierte die Hansestadt Lünen an der Lippe beim 9. Internationalen Hansetag der Neuzeit in Hamburg über nationale Grenzen hinweg mit Erfolg ein einzigartiges Kunstprojekt für Hansestädte und Städte mit ehemaligen Hansekontoren, das "Lüner Hansetuch".

Diese Gemäldesammlung spiegelt die künstlerische Vielfalt, Kreativität und den verbindenden Charakter des Hansegedankens wieder. Über das 650-jährige Stadtjubiläum im Jahre 1991 hinaus wuchs die Sammlung bis zum 675. Stadtjubiläum in 2016 auf 40 Kunstwerke.

Titel: Hanse-Dokumente Künstler: Pitt Moog, Brilon (Deutschland)

Das "Lüner Hansetuch" gilt als Dokument repräsentativer, zeitgenössischer Kunst im Geiste der Hanse. Alle Originale sind im Hansesaal der Stadt Lünen zu sehen. Zudem gibt es das Hansetuch als Banner, auf dem alle 40 Gemälde dargestellt sind. So kann es an alle Städte ausgeliehen werden.

Der Förderverein für Kunst und Kultur hat mit der Broschüre "Stadtkunst 2 - Das Lüner Hansetuch" eine Übersicht der 40 Kunstwerke abdrucken lassen. Außerdem wird der kulturelle Wert des Projekts Hansetuch wird jetzt durch einen Katalog vervollständigt, den der Förderverein Kunst und Kultur mit Hilfe von Sponsoren drucken ließ. Der Katalog bietet auf rund 100 Seiten einen Überblick der 40 Werke mit Informationen zu den einzelnen Gemälden und den jeweiligen Künstlern. Die Texte sind in deutscher und englischer Sprache verfasst. Weitere Informationen zum Hansetuchkatalog hier.

Titel: Hanse-Motive Künstler: Renaat Ramon, Brügge (Belgien)